facebook

Erfolg hat, wer Regeln bricht

JETZT im Handel!

Wie Leidenschaft zu Spitzenleistung führt.
Ein Ausnahme-Unternehmer packt aus.

ISBN 978-3-1093-0550-0


14,8 x 21,6 cm, Hardcover

208 Seiten

EUR 19,90 (D/A)

hier bestellen


Zielgruppen:

Unternehmer/in
,
Manager
,
Führungskräfte
und
Menschen
,
die mehr von ihrem Leben erwarten.
Rezensionen:

Gerade bin ich mit Ihrem Buch fertig geworden. Es war so spannend, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Einfach klasse das Buch, lese nicht viel aber hier war ich gefesselt... Sehr erfrischend, innerhalb von zwei Tagen war ich durch. Danke dafür :)

Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch so interessant sein kann. Tipps die das Leben bereichern!!! DANKE HERR FISCHER

Kann ich jeden empfehlen zu lesen. kurzweilig und interessant. Mann/Frau kommt sofort ins Handeln! Danke für dieses super Buch!

Ich habe vor ein paar Wochen die Empfehlung von Robert Betz (Ihr neues Buch) gelesen. Klasse! Hut ab, was Sie alles auf die Beine gestellt haben.

Hallo Herr Fischer, mittlerweile habe ich auch Ihr Buch gelesen und es als ebenso inspirierend empfunden, wie Ihren Vortrag bei Upstalsboom in Varel. Nochmals vielen Dank für Ihre vielen Impulse. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Aktuell

Mike Fischer ist Unternehmer des Jahres 2014

» zurück

Mike Fischer ist Unternehmer des Jahres 2014


Oberbürgermeisterin Dr. Hahn gratuliert dem Mittelständler: ein Motivator für unsere Stadt


Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft hat heute (9.9.2014) Mike Fischer als „Unternehmer des Jahres 2014 der Stadt Gera“ ausgezeichnet. Eine Jury hatte den 51-Jährigen ausgewählt. Dabei zählte nicht nur der wirtschaftliche Erfolg, sondern auch der Einsatz für die Belegschaft und das öffentliche Engagement. Für Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn ist die Auszeichnung ein schöner Anlass, um Mike Fischer Dank zu sagen für seinen unermüdlichen Einsatz für Gera. Er sei ein Motivator für die Stadt.


„Es gehört zu den Stärken unserer Stadt, dass es viele engagierte Unternehmerpersönlichkeiten gibt. Dass es Menschen sind, die hart für den wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens arbeiten. Für die ebenso soziales Verantwortungsbewusstsein und Sinn fürs Gemeinwohl wichtig sind“, betonte die Oberbürgermeisterin. Sie erinnerte an die Worte von Konrad Adenauer, der formuliert hatte: „Der Mittelstand ist eigentlich das Gesundeste in einem Staatskörper. Aus ihm müssen die Leute hervorgehen, die den Staat um einer Idee willen stützen und tragen." Dieses Zitat habe nichts an seiner Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil. „Das beweisen Unternehmerpersönlichkeiten unserer Stadt Tag für Tag. Mit Mike Fischer erleben wir den personifizierten Beweis.“. Für die Oberbürgermeisterin ein willkommener Anlass, den Geraer Mittelständlern und insbesondere Mike Fischer herzlich für ihr Engagement zu danken. „Es sind die Mittelständler, die gemeinsam mit ihren Belegschaften dafür sorgen, dass unsere Gesellschaft – trotz aller Probleme, die ich keinesfalls kleinreden möchte – eine Wohlstandsgesellschaft ist“, erklärte die Oberbürgermeisterin.


 Peter Höhne, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera, würdigte in seiner Laudatio Mike Fischer als einen „Querdenker und schnellen Entscheider“. BVMW-Regionalgeschäftsführer Ulrich Winterstein bezeichnete die Mittelständler als „die Macher der Nation“. „Ohne den Mittelstand würde Deutschland schlecht aussehen“, erklärte er.


Mike Fischer nahm die Auszeichnung mit Dankbarkeit und Bescheidenheit an. „Normalerweise müssten meine Mitarbeiter jetzt hier stehen“, erklärte er – zugleich ein wichtiger Fingerzeig, weshalb sein Unternehmen so erfolgreich ist. Fischer verzichtete auch auf den „großen Bahnhof“ zur Unternehmerehrung – und spendet lieber 1000 Euro für den Verein „Sabaki“, der Vorsorge betreibt, um Kinder vor Gewalt und Missbrauch zu schützen. Mike Fischer regt darüber hinaus an, die „Helden der Herzen“ in Gera zu wählen und damit Menschen zu würdigen, die sonst nur im Hintergrund Gutes bewirken. Ein Credo, das Fischer selbst verinnerlicht hat. Seinen Geraer Wappenlöwen, der vis-á-vis vorm Clubzentrum Comma steht, hat er „Herr Jacob“ genannt – und damit einem seiner Mitarbeiter ein Denkmal gesetzt. 


Jetzt heißt es Daumendrücken für Mike Fischer, denn er ist als „Unternehmer des Jahres 2014 der Stadt Gera“ für den Thüringer Mittelstandspreis nominiert.